Mittwoch, 11. Februar 2009

Landräte zu Heilpraktikern?

Ermittlungen gegen Landrat Welt titelt die Recklinghäuser Zeitung am 11.02.2009.

Welt soll ebenso wie der suspendierte Sicherheitsbeauftragte Michael K. eine Heilpraktikerausbildung und Lehrmaterial über den Kreis abgerechnet haben.
Welt soll versucht haben, auf das für die Ausbildung zuständige und ihm unterstellte Gesundheitsamt Einfluß zu nehmen.

Die SPD, die erst vor einem Jahr von der Nachricht überrascht wurde, Welt nicht mehr als Zugpferd für die Kommunalwahl 2009 einsetzen zu können, fordert nun Aufklärung.
Vorsichtshalber hat sie ihn schon mal von der Rednerliste für den Kreisparteitag am 12.02.2009 in Oer-Erkenschwick gestrichen.

Obwohl noch niemand etwas zu den Ergebnissen der Ermittlungen sagen kann, fordert die CDU schon mal eine Ausschuss-Sondersitzung.
Alle Fraktionen sollen in nicht-öffentlicher Sitzung über den Abrechnungsskandal informiert werden.

Der WDR berichtete am 11.02.2009: http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2009/02/11/lokalzeit-dortmund-welt.xml

Fragt man sich bereits, warum überhaupt eine Heilpraktikerausbildung - für wen auch immer - über den Kreis abgerechnet werden kann, so kommt man auch leicht auf den Gedanken, ob es eigentlich irgendetwas gibt, was dort nicht durchgewunken wird.

Jedenfalls prüft die Bezirksregierung nun, ob dem Landrat oder / und drei weiteren Mitarbeitern der Kreisverwaltung Dienstvergehen vorzuwerfen sind.
http://www.bezreg-muenster.nrw.de/startseite/presse/pressearchiv/2009/12-02-09_Bezirksregierung_Muenster_prueft_Vorwuerfe_gegen_Landrat_Jochen_Welt/index.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.